Wiederherstellung des Hohlwegs

Um das Naturschutzgebiet Dambecker Seen für Spaziergänger und Fahrradfahrer erlebbarer zu machen, wollen wir ab Herbst 2020 den alten Hohlweg gemeinschaftlich wiederherstellen. Dieser 900 Meter lange Abschnitt ist der ursprüngliche Weg, der durch einen Teil des Naturschutzgebiets geführt hat.

Für dieses Projekt suchen wir Unterstützung. Das Projekt ist ambitioniert und arbeitsintensiv. Wer mithelfen möchte, meldet sich gern bei uns. Wir brauchen nicht nur Köpfchen und Muskeln, sondern auch Motivation, Verpflegung und Dokumentation. Die Aufgaben sind also sehr vielfältig. Jeder ist herzlich willkommen!

Wir planen derzeit die genauen Einsatztermine. Es wird sich um mehrere Wochenenden im Oktober und November 2020 handeln. Je nachdem, wie weit wir gemeinschaftlich kommen, wird es noch weitere Termine im Januar und Februar geben. Warum zu so ungemütlichen Zeiten? Weil im März schon die Brutzeit der ersten Vögel beginnt – und unsere gefiederten Freunde wollen wir natürlich nicht stören.

Wer dabei sein möchte, kann uns jetzt schon eine E-Mail schicken an schatzhueter@dambecker-seen.de.

Bitte bei der Anmeldung angeben:

  • Anzahl Helfer Kinder
  • Anzahl Helfer Erwachsene
  • Gewünschte Einsatzgebiete (z.B. Verpflegung) und/oder Bereitstellung von Geräten (z.B. Heckenschere)
  • Kontaktdaten (inkl. Mobilnummer)

Führungen durch das Naturschutzgebiet

Naturschutzwart Rico Giese kennt das Naturschutzgebiet Dambecker Seen wie kaum ein anderer. Mehrmals im Jahr gibt er in geführten Wanderungen sein ornithologisches Wissen preis, berichtet von Flora und Fauna, hat Tipps zur Beobachtung und dem Fotografieren von Tieren.

Die Teilnahme an den etwa 1,5-stündigen Führungen ist kostenlos. Wer mag, kann als Dankeschön eine Spende geben und somit unsere Vereinsprojekte für den Naturschutz unterstützen.

Die geführten Wanderungen finden in der Regel an Sonnabenden ab 11 Uhr statt. Für die Wanderung empfehlen wir stabiles Schuhwerk und wettergemäße Kleidung. Die Wege durch das Naturschutzgebiet sind nur eingeschränkt barrierefrei. Ein Befahren mit Kinderwagen oder Rollstuhl ist jedoch möglich, wenn der Boden fest und trocken ist.

Wir sammeln kontinuierlich Interessensbekundungen und geben rechtzeitig neue Termine bekannt. Wer dabei sein möchte, schickt uns eine E-Mail an schatzhueter@dambecker-seen.de.

Bitte bei der Anmeldung angeben:

  • Anzahl Teilnehmer Kinder
  • Anzahl Teilnehmer Erwachsene
  • Kontaktdaten (inkl. Mobilnummer)

Sammelbestellung Schwalbennester

Die Bestände von Rauch- und Mehlschwalben gehen dramatisch zurück. Nicht nur der Insektenschwund macht den Vögeln zu schaffen. Auch den Verlust von Brutplätzen, zum Beispiel durch Abriss oder Modernisierung alter Ställe, können die Kulturfolger nicht eigenständig kompensieren. Und nur wenige Menschen möchten ihr Zuhause mit Mehlschwalben unterm Dachfirst teilen. Wenn doch, gilt es für die Schwalben die nächste Schwierigkeit zu meistern:

In den heutigen Landschaften finden Schwalben immer weniger geeignetes Material für den Bau ihrer Nester. Offene Lehmpfützen oder nasse Ackerfurchen sind selten geworden, die Qualität des Lehms nimmt ab. Erschwerend hinzu kommen glatte Hausfassaden und Wände: All das sorgt dafür, dass Schwalbennester vielerorts abbrechen und herunterfallen, auch mit hilflosen Nachwuchs darin.

Wer den wunderschönen Vögeln helfen möchte, kann sie mit offenen Wasserflächen, insektenfreundlichen Pflanzen und künstlichen Nisthilfen unterstützen. Ein „Schatzhüter“-Freund fertigt für uns hochwertige, witterungsbeständige Schwalbennester aus Holzbeton an – einzugsfertig und für viele Jahre gemacht. Die Nester gibt es zum Selbstkostenpreis von 10,- € pro Stück.

Die Kunstnester für Mehl- und Rauchschwalben können ab sofort vorbestellt werden per E-Mail an schatzhueter@dambecker-seen.de.

Bitte bei der Bestellung angeben:

  • Anzahl Mehlschwalbennest (für außen, z.B. Wohnhaus)
  • Anzahl Rauchschwalbennest (für innen, z.B. Stall, Garage)
  • Kontaktdaten

Bestellschluss: 16. November 2020
🎁-Tipp: Die bestellten Schwalbennester werden rechtzeitig vor Weihnachten fertig sein.

Wir beraten gern bei der Standortwahl. Bei größeren Projekten zur Schwalbenansiedlung kommen wir auch vorbei.